Was würdet ihr tun wenn ihr mehr Zuhörer/Mitleser hättet?

Mal wieder reg ich mich über Dinge auf die ich nicht so einfach 'lösen' kann.

Gestern auf Youtube hab ich mal wieder Diskussionen mitgelesen.
Wie oft manche Youtuber mit einem mega Publikum sich einfach daneben benehmen, weil sie nur in ihrem eigenen Horizont denken...

Das man die Aufmerksamkeit für sich nutzt ist menschlich. Aber wenn dann Konsequenzen durch gewisses handeln auftauchen, dann kommen einige nicht mehr damit klar. Ich nenne mit Absicht keinerlei Namen, weil das bescheuert wäre.

Aber stellt euch vor, da sagt einer etwas, was durchaus nachvollziehbar ist aber zu einem sehr heiklen Thema bei dem man genau die Wortwahl beachten muss, der Bild.... Halloooo?? der BILD.... Ist doch klar das die Bild die Texte so am ende druckt wie sie möchte. Sich dann zu beschweren das die Leute die das weiter tragen scheiße über einen erzählen?

Klar, das sind ''nur'' Youtuber.. Nur *hust* natürlich. Die haben auch 'Nur' 200.000 - 600.000 Aufrufe pro Video... Die können die ganzen Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene beeinflussen. Man kann nie davon ausgehen das die Zuschauer das was die Sagen zu 100% verstehen. Das sind Leute die alle ihren eigenen hohen oder auch niedrigen IQ haben..
Jeder versteht gesagtes auf seine eigene Art und Weise.

'Scherze' nehmen nicht alle als ein Scherz. Wenn mir ne halbe Millionen Menschen zuhören würden, dann müsste ich eben viel viel mehr aufpassen.

Allein so Kommentare wie ''du bist col, du hast immer rächt, ich ste hinter dir'' gehn mir so tierisch auf den Sack unter solchen Diskussionen.
Nur weil man ''cool'' ist ist man nicht allwissend hat immer recht..

Ich wüsste was ich machen würde mit so vielen Zuhörern/Mitlesern..

Aufrufen sich bei DKMS registrieren zu lassen, wenn man alt genug dafür ist. Ich würde mit einem teil des Geldes das ich durch so viel Aufmerksamkeit eventuell bekommen würde der Organisation auch Spenden (was viele ja auch machen, Spenden für gute zwecke, das will ich nicht bestreiten). Ich würde Leute mit Psychischen Problemen (wer die Aktion #wireinander mitverfolgt hat und viele Kommentare gelesen weis das es da auch viele Kinder und Jugendliche gibt die Hilfe bräuchten aber nicht wissen wo sie die bekommen..) Dazu aufrufen sich Selbsthilfegruppen zu suchen, mal den Arzt, und wenns nur der Hausarzt ist, darauf anzusprechen. Ich würde ne fucking Plattform aufmachen für so Leute, Für Kinder und Jungendliche mit ähnlichen Problemen. Eben weil man im jungen Alter eher belächelt statt ernstgenommen wird von vielen Erwachsenen..

Es gibt so viele Möglichkeiten seine 'Reichweite' für gutes zu nutzen, und dann auch noch Geld damit zu machen... Die bekommen doch für jedes Video so viel Geld...

Wieder mal Dinge über die ich mich mega aufrege, eben auch weil ich die nicht so beeinflussen kann wie ich gerne machen würde..

LG Baka

16.2.15 14:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen